Dorothea

Sie sehnen sich nach achtsamen Berührungen, wollen sich fallen lassen, entspannen, Lust empfinden und sich dabei in Ihrem Dasein als Frau zutiefst verstanden fühlen? Dann begeben Sie sich in meine liebevollen Hände und genießen Sie eine wohltuende Begegnung von Frau zu Frau.

Weitere Ausbildungen:
AnuKan-Massage-Ausbildung
Ausbildung zur Kuschlerin in der Kuschel Kiste
Personenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers
Systemische Beratung, Pädagogik und Seelsorge
Online-Basis-Fortbildung SEI® - Frühe Verletzungen und Entwicklungstrauma erkennen und heilen bei Dami Charf

Meine typische Art zu massieren:
Meine Massagen sind geprägt von Wärme, Geborgenheit und einem sicheren und liebevollen Rahmen, in welchem die Begegnung stattfindet.
Dabei mag ich die sanften, ruhigen Streichungen, die Sie dabei unterstützen wollen, komplett loszulassen. Lassen Sie sich voll und ganz in meine Hände fallen und genießen Sie es, von einer Frau berührt und verstanden zu werden. Mit jedem Atemzug können Sie dabei mehr in einen Zustand tiefer Entspannung fallen und dabei ganz bei sich ankommen.
Und aus dieser Entspannung kann – sofern von Ihnen gewünscht – Lust und Leidenschaft erwachsen und Sie können erfahren, welche Tiefe und welche Höhenflüge gleichzeitig möglich sind.
Noch Tage später werden Sie die angenehmen Nachwirkungen der Massage spüren. Seien Sie also neugierig, was die Massage nicht nur in dem Moment der Berührung, sondern auch im Nachklang bei Ihnen verändert.
   
Was macht meine Angebote besonders?
Mir ist die Achtsamkeit in der Begegnung ein besonderes Anliegen. Dabei ist es mir wichtig, dass Sie sich absolut wohl und sicher fühlen und dass nur das geschieht, was sich für beide Seiten gut und stimmig anfühlt. Sehr aufgeschlossen und sehr behutsam bin ich in der Kommunikation über Berührungsthemen, sodass im Vorgespräch auf jeden Fall Raum ist, damit Sie Ihre Bedürfnisse und Grenzen äußern können. Auch während der Massage achte ich auf verbale und nonverbale Zeichen von Ihnen, damit die Massage für Sie zu einem Erlebnis wird, dass Sie im wahrsten Sinnes des Wortes mit allen Sinnen genießen können. Dabei ist es mir ein großer Herzenswunsch, dass Sie sich so angenommen fühlen, wie Sie sind, dass Sie sich gesehen fühlen und dass die Massage für Sie zu einem Erlebnis der wohltuenden, zwischenmenschlichen Begegnung wird.

Was mich zum Massieren gebracht hat
Schon lange spüre ich tief in mir den Wunsch, Berührungen sehr stark in mein Leben zu integrieren. Anfang 2018 führte mich mein Weg zum Sinnesart-Seminarzentrum (heute: AnuKan – Zentrum für Berührungskunst), in dem ich seitdem regelmäßig Seminare besuche und mit dem ich inzwischen eng verbunden bin. Besonders dankbar bin ich für die AnuKan-Massage-Ausbildung, aus der ich sehr reich schöpfe und aus der ich viel Wissen und Erfahrung in meine Massagen einfließen lasse.

Was sagen andere über mich?
"Was hast denn du für krasse Hände? Das geht ja bis zum Herzen durch."
„Es fühlt sich an, als hättest du nie etwas anderes gemacht.“