Tantramassage

Wird angeboten von:

Klassische Tantramassagen auf dem Futon im Stil von Sinnesart - ein lustvolles und hocherotisches Ritual zur Verehrung des Körpers und der darin wohnenden Seele. Ganzheitlich, akzeptierend und liebevoll schafft diese Massage einen Raum für all Ihre Gefühle. Sowohl Entspannung als auch Erregung sind von besonderer Intensität – die Wirkung ist noch tagelang spürbar.

Zum Setting
Mit verschiedensten Elementen werden die Sinne betört und stimuliert, um ganz im „Hier & Jetzt“ anzukommen. Das erlaubt komplettes Abschalten und tiefes Spüren der eigenen Lebensenergie, von Schöpferkraft und innerer Freude. Die Massage ist lustvoll, sinnlich und erotisch, und beinhaltet einen ausführliche Intimmassage. Die MasseurIn zelebriert die Massage aus der Herzensenergie heraus.

Herkunft & Ausbildung
Tantramassage kommt nicht wirklich aus Indien – daher entlehnt ist nur der Name eines spirituellen Weges, der Sexualität als etwas Natürliches und Heiliges zugleich betrachtet. Als Quellen gelten der indische Mystiker Osho, Joseph Kramer und Annie Sprinkle aus Amerika und der deutsche Tantralehrer Andro, maßgeblich sind ebenso Einflüsse des New Age, der Körperarbeit nach Wilhelm Reich oder Elemente der chinesischen Taomassage sowie Impulse anderer Lehrer wie z.B. Mantak Chia oder Margot Anand. Allen gemeinsam ist, dass die enorme Kraft der Sexualität genutzt wird, um die Lebensenergie im Körper zu aktivieren, um Blockaden zu lösen und die Menschen aufblühen zu lassen.

Sinnesart – TantramasseurInnen haben sowohl Erfahrungen in sinnlich-erotischer Massage als auch mehrtägige Ausbildungen in Tantramassage absolviert; entweder beim AnuKan - Zentrum für Berührungskunst Dresden oder bei anderen Anbietern. Außerdem laden wir zu internen Weiterbildungen führende TantraexpertInnen ein (z.B. Michaela Riedl, Köln) und tragen neue Erfahrungen und Erkenntnisse immer wieder im Team zusammen. Prüfungsmassagen und Supervision gehören ebenfalls zu unserem Anspruch an eine hohe Qualität der Tantramassagen.

Absicht
Die Tantramassage lädt ein, Erwartungen loszulassen, wie man sexuell „funktionieren“ sollte, daher wird sie manchmal als „absichtslos“ beschrieben. Wir halten allerdings eine Absicht für wichtig, da wir einen energetischen Raum öffnen und nicht „irgendetwas“ hereinlassen möchten. Je bewusster die MasseurIn die Zeremonie gestaltet, umso wirkungsvoller wird die Begegnung ausfallen. Noch Tage später können Sie die Wirkungen spüren und sich gestärkt und als liebendes Wesen empfinden. Nicht selten ist eine Tantramassage der Beginn einer neuen Zeitrechnung, weil damit wirklich „Umprogrammierungen“ in unserem Zellgedächtnis stattfinden und wir so eine neue, liebevollere Realität erschaffen können.

Inhalt & Ablauf
Tantramassage ist eine Einladung in mystische Räume, und das in jeder Hinsicht. Besonders an unserem Konzept ist der einfühlsame Wechsel bzw. die Gleichzeitigkeit von entspannenden und stimulierenden Techniken. Die Zusammenführung dieser scheinbar gegensätzlichen Energieformen macht das Wesen unser tantrischen Massagen aus. Weil damit jeder Quadratzentimeter der Haut Berührung und Energetisierung erfährt, wird ein fast tranceartiger Zustand erreicht und Gefühle von Lust, Geborgenheit und Sinnhaftigkeit durchströmen den ganzen Körper. Dabei verwöhnen und verwirren wir die Sinne auch mit Düften, Klängen, Früchten, Musik, Federn, Fellen und Tüchern, um die Bandbreite dessen auszuschöpfen, was ein Körper an wohligen Gefühlen empfangen kann. Wenn die Sinne gesättigt sind und das Denken Ruhe findet, sind wir im »Hier und Jetzt«, was einem meditativen Zustand nahekommt. Dieses Ritual verehrt den Körper als "Tempel der Seele" - Sie fühlen sich einfach wieder rundum "wohl in Ihrer Haut"!

Den Beginn bildet eine Begrüßung bzw. Einstimmung, um ganz im Moment anzukommen. Die Massage selbst ist eine wohltuende Komposition aus soliden klassischen Techniken und zärtlichen, spielerischen und erregenden Elementen. Auf Grund der Dauer der Massage und der fortwährenden Verteilung der universellen Lebensenergie (Chi, Prana, Orgon...) im ganzen Körper sind sowohl Entspannung als Erregung von besonderer Intensität.

Wie sich das Ende der Massage gestaltet, kann im Vorgespräch geklärt werden. Viel Zeit widmen wir der Lingam- bzw. der Yonimassage, die zum Höhepunkt führen kann. Wenn Sie möchten, können Sie den »Big Draw« praktizieren. Durch eine bestimmte Atemtechnik kurz vor Erreichen des Höhepunktes wird die Energie im Körper verteilt, so dass wohlige Wellen den ganzen Leib durchströmen und bei Männern die Ejakulation vermieden wird. Wenn jemand damit experimentieren möchte, sollte er oder sie sich damit vorher beschäftigen, da diese Technik nichts ist, was wir als MasseurInnen tun können. Um langsam wieder anzukommen, kann eine Waschung mit heißen Tüchern wohltuend sein.
Die Massage findet auf dem Futon statt am Boden, was komplexere Streichungen ermöglicht und das Spiel mit Nähe und Distanz unterstützt. Ganz wichtig ist uns dabei, Ihre Grenzen zu erspüren und zu respektieren.

Preis für Frauenstudio: 

1 Std. – 120 Euro   /   1,5 Std. – 150 Euro   /   2 Std. – 180 Euro   /   2,5 Std. – 210 Euro

Die angegebene Zeit entspricht etwa der reinen Massagezeit. Zusätzlich reservieren wir für Sie ca. 20 Minuten für das "Drumherum" wie Vorgespräch und Duschen.

Massage auf Futon