Fesselmassage

Wird angeboten von:

Die Fesselmassage wurde von Sinnesart entwickelt und hat mittlerweile in ganz Deutschland Verbreitung gefunden. Wir verwenden klassische Bondage-Elemente zum Halten, Streicheln, Schmücken – und stimulieren die Sinne auf recht ungewöhnliche Weise, um die Fantasie zu beflügeln. Für Liebhaber knisternder, verspielter Erotik und leidenschaftlicher Hingabe.

Die Verbreitung unserer Fesselmassage auch an führenden Tantramassage-Instituten gab unserem Gespür recht, dass Menschen aktive und passive Teile in sich erleben, kennenlernen und auskosten wollen. Bondage-Elemente geben der Massage ihren Namen – kunstvoll verschlungene Seile können halten und streicheln, sehen schmuckvoll aus und aktivieren Emotionen. Doch damit nicht genug, denn wenn wir einmal ins Spielen kommen... So wurde die Fesselmassage zu einer intensiven Erlebnis-Massage mit den originellsten Elementen.

Herkunft und Ausbildung
Wir erhielten den Impuls von einem Gast, der Fesselmassagen auf der ganzen Welt ausprobiert und uns davon erzählt hat. Unsere Unterweisung in der Kunst der Seilfesselung erhielten wir vom international bekannten „Drachenmann“ Matthias Grimme – dem Experten für Bondage schlechthin. Ständige Weiterbildungen und Austausch verschaffen uns neue Impulse, so dass wir sehr unterschiedliche Formen der sinnlichen Fesselmassage anbieten können. Sinnesart – FesselmasseurInnen werden durch interne Workshops auf diese Kunst vorbereitet.

Inhalt und Ablauf
Hier können Sie eine wahrhaft fesselnde Form der Massage erleben, die - typisch Sinnesart - Grenzen hinterfragt und dem breiten Spektrum sinnlichen Erlebens eine exotische Variante hinzufügt. Unser Angebot ist eine ästhetische, kreative, sinnliche und auf besondere Weise berührende Art der Massage. Aktiver und passiver Part sind noch klarer getrennt, quasi in reinster Form kultiviert. Die MasseurIn bestimmt sicher und präsent den Ablauf, um Ihnen als Gast das absolute Fallenlassen, das tiefe Eintauchen in die Welt der Sinne zu ermöglichen. Hierzu gehören nicht nur Vertrauen und Hingabe der/dem Massierenden gegenüber, sondern vor allem Zutrauen zu sich selbst. Davor haben wir eine hohe Achtung. Die sinnliche Fesselmassage erfordert und gewährleistet ein hohes Maß an Offenheit und Souveränität auf beiden Seiten.

Die Fesselmassage ließe sich ebenso gut als Aktionskunst betrachten; im Mittelpunkt steht der Prozess der Lust und Hingabe. Die MassagekünstlerIn gestaltet ihn situationsbezogen mit eigener Fantasie und mit Signalen, die sie vom Empfänger intuitiv aufnimmt. Für das Spielerische dieser Darstellung spricht schon unser Outfit - wir inszenieren vorwiegend in Lack, Leder oder Latex. Selbst gestaltete Geräusche-CDs – über Kopfhörer empfangen – lassen Bilder entstehen, die wir durch vielfältige methaphorische Sinnesattraktionen noch intensiver erlebbar machen. Welch andere Kunstform könnte so aufwühlend, so hautnah erlebbar und so befriedigend sein?

Um Missverständnissen vorzubeugen - wir bleiben vorwiegend »soft«, so dass unsere Session keine typischen S/M-Elemente beinhaltet; keine Schmerzen zufügt und dergleichen. Wir verwenden zum einen klassische Bondage-Elemente und spielen zum anderen mit zahlreichen Elementen, die starke Sinnesreize hervorrufen und damit die Fantasie beflügeln.

Stellen Sie sich vor, Sie dürfen reglos ruhen. Ein Impuls regt sich, sich umzuschauen, mit den Händen etwas zu greifen, ein paar Worte zu plaudern - nicht weil es sinnvoll wäre, sondern weil Sie es so gewohnt sind. Aber Sie tragen eine Augenbinde und ein Seil erinnert Sie daran, dass es jetzt vollkommen in Ordnung ist, zu empfangen und zu genießen. So deutlich, als wären Sie mittendrin, hören Sie das Rauschen des Meeres oder das Zwitschern der Vögel in einem tropischen Regenwald. Vielleicht riechen Sie den Duft von Jasmin oder schmecken Honig auf Ihren Lippen. Plötzlich spüren Sie, wie etwas Ihre Haut berührt. Warme Hände streicheln, dann etwas sanftes, federleichtes, jetzt ein kühles prickelndes Etwas? Das Denken hört auf. Sie sind in Ihrem Körper angekommen.

Preis für Frauenstudio: 

1,5 Std. – 150 Euro   /   2 Std. – 180 Euro

Die angegebene Zeit entspricht etwa der reinen Massagezeit. Zusätzlich reservieren wir für Sie ca. 20 Minuten für das „Drumherum“ wie Vorgespräch und Duschen.